Betriebsdaten 2018

VKU-Umfrage zur Abfallsammellogistik bei kommunalen Entsorgungsunternehmen

Bitte treffen Sie ihre Auswahl

zzgl. 1,75 € MwSt. (Netto: 25,00 €) und Versand
zzgl. 2,73 € MwSt. (Netto: 39,00 €) und Versand
  • Verfügbar
  • Verfügbar

Kommunale Entsorgungsunternehmen optimieren fortwährend ihre Technologien und Prozesse – zum Beispiel unter ökologischen Gesichtspunkten. Die VKU-Umfrage zur Abfallsammellogistik beleuchtet seit 1994 alle zwei Jahre die Leistungsfähigkeit der kommunalen Entsorgungswirtschaft. 

Wie oft werden Behälter geleert? Welche Arbeitszeitmodelle werden den Mitarbeitern angeboten? Wie sind die Sammelfahrzeuge im Mittel besetzt und welche Sammelleistungen werden erzielt? Welche Veränderungen sind in den erfassten Abfall- und Wertstoffmengen über die Jahre zu erkennen?

Diese und viele weitere Fragen erhebt der VKU-Fachausschuss Logistik seit 1994 alle zwei Jahre in einer bundesweiten Umfrage unter kommunalen Entsorgungsunternehmen.

Die Ergebnisse der Erhebung liefern wertvolle Kennzahlen und Rahmendaten zum technischen Stand der Abfallwirtschaft: Etwa zu eingesetzten Behältersystemen, Fahrzeugen und dem Personal oder auch der Anzahl der Schüttvorgänge je Lader und Tag.

Die langjährig durchgeführte Erhebung ermöglicht die Fortschreibung von Zeitreihen, da auf eine konstante Erhebung vieler Kennzahlen geachtet wird. Zugleich bietet die Abfrage aber auch den Raum für aktuelle Fragestellungen und besonders diskutierte Themen wie z.B. Unterflursysteme oder das Verpackungsgesetz.

An der Umfrage im Jahr 2018 haben sich 122 VKU-Mitgliedsbetriebe beteiligt, die eine Einwohnerzahl von circa 27 Millionen Bürgerinnen und Bürgern abdecken.

Die Auswertung erfolgte durch das INFA-Institut für Abfall, Abwasser und Infrastruktur-Management GmbH, Ahlen. Fachlich betreut wurde die Umfrage durch die Arbeitsgruppe „Betriebsdaten“ des Fachausschusses Logistik, bestehend aus Ralf-Roman Karas, Berliner Stadtreinigung, Wilhelm Lütke-Stockdiek, AbfallWirtschaftsGesellschaft mbH, Bassum, und Dieter Santl, AWM München.

Broschüre, 84 Seiten

  • Vorwort 5
  • Teil I: Auswertung
    • 1 Vorgehensweise und Definitionen 7
    • 2 Auswertung der Betriebsdaten
      • 2.1 Allgemeine Angaben 8
      • 2.2 Restabfall 11
      • 2.3 Sperrabfall 15
      • 2.4 Bioabfall 16
      • 2.5 Altpapier 16
      • 2.6 Abfallartenübergreifende Betrachtung und Wertstofferfassung 18
      • 2.7 Zusammenfassung/Schlussbemerkung 21
  • Teil II: Detaillierte Darstellung der Ergebnisse
    • 1 Allgemeine Angaben 22
    • 2 Allgemeine Angaben zur Wertstoff-/Abfallsammlung 29
    • 3 Ergebnisse 2018
      • 3.1 Restabfall 34
      • 3.2 Sperrabfall 38
      • 3.3 Bioabfall 43
      • 3.4 Altpapier 46
      • 3.5 Leichtstoffverpackungen 50
    • 4 Ergebnisse im Zeitverlauf
      • 4.1 Restabfall 55
      • 4.2 Bioabfall 59
      • 4.3 Altpapier 63
      • 4.4 Leichtstoffverpackungen 68
    • 5 Ergebnisse: Restabfall 2018 gesplittet nach E/km² 73
    • 6 Ergebnisse: Abfallartenübergreifende Darstellung 78